Unternehmensgeschichte

Unsere Geschichte, Mission und Philosophie erzählen, wo wir als Unternehmen stehen. Anfangs konzentrierten wir uns auf die Position als Zwischenhändler und Distributor, der Menschen im kleineren Radius mit Pharmaprodukten versorgte. 

Heute gehören wir zu den weltweit führenden Herstellern von Generika und pharmazeutischen Spezialpräparaten und haben unsere Präsenz auf nahezu 145 Länder und Regionen ausgeweitet. Mehr als 50 Jahre nach Firmengründung verfolgen wir immer noch konsequent unser Ziel, den Zugang zu Arzneimitteln zu verbessern.

  1. Mylan wird gegründet
    0
    Gründer von Mylan

    1961: Tag 1

    Unter seinem ursprünglichen Namen Milan nimmt das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit in der amerikanischen Stadt White Sulphur Springs in West Virginia auf. Milan „Mike“ Puskar und Don Panoz, die sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der U.S. Army kennen, werfen eine Münze, um zu entscheiden, wer Namensgeber und erster Direktor der Firma wird. Sie liefern ihre Produkte in einem alten Pontiac Bonneville an Ärzte und Apotheker aus.
    Gründer von Mylan
  2. 1965: Umzug nach Morgantown
    0
    1965: Umzug nach Morgantown

    1965: Umzug nach Morgantown

    Im Jahr 1965 wird das Unternehmen nach Morgantown/West Virginia verlegt und beginnt im Folgejahr mit der Herstellung verschiedener rezeptfreier Medikamente. Der geschäftliche Erfolg führt schließlich dazu, dass das Unternehmen auf die Produktion von Generika umstellt.
    1965: Umzug nach Morgantown
  3. Mylan erhält FDA-Zulassung
    0
    Mylan Penicillin G

    1966: Unser erstes Arzneimittel

    Nachdem uns die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA die Zulassung zur Herstellung unseres ersten Medikaments Penicillin G erteilt hatte, haben wir unsere Produktlinie um weitere generische Antibiotika sowie Schmerzmittel, Antihistaminika, Diuretika und Antidepressiva erweitert. Diese wurden an große Arzneimittelhändler, Drogeriemarktketten und Arznei-Versandhändler geliefert und als Handelsmarke weiterverkauft.
    Mylan Penicillin G
  4. 1969: Neuer Partner, neuer Look
    0
    1969: Neuer Partner, neuer Look

    1969: Neuer Partner, neuer Look

    Parke-Davis ist der erste große Pharma-Anbieter, der Milan-Produkte kauft und als Handelsmarke vertreibt. Milan stellt sein neues Logo vor – den aus drei Reagenzgläsern geformten Buchstaben „M“, der für wissenschaftliche Exzellenz und Teamwork steht.
    1969: Neuer Partner, neuer Look
  5. 1972: Aus Milan wird Mylan
    0
    1972: Aus Milan wird Mylan

    1972: Aus Milan wird Mylan

    In Vorbereitung auf den geplanten Börsengang im folgenden Jahr und um Mylan leichter in der Liste der börsendotierten Unternehmen zu finden, ändert sich die Schreibweise in Mylan.
    1972: Aus Milan wird Mylan
  6. Mylan geht an die Börse
    0
    Mylan geht an die Börse

    1973: Gang an die Börse

    Um weiter zu expandieren, geht Mylan an die Börse.

    Ende der 1970er Jahre stellt Mylan fünf der 10 am häufigsten verschriebenen Generika her – alle fünf aus der Sparte Antibiotika.
    Mylan geht an die Börse
  7. 1976: Unter neuer Leitung
    0
    1976: Unter neuer Leitung

    1976: Unter neuer Leitung

    Mike Puskar, der das Unternehmen verlassen hatte, kehrt als neuer Firmenchef zurück. Zusammen mit Chairman und CEO Roy McKnight führt er Mylan in eine Ära beispiellosen Wachstums.
    1976: Unter neuer Leitung
  8. Generic Pharmaceutical Industry Association (GPIA)
    0
    Mike Puskar

    1982: GPIA und Hatch-Waxman

    Durch seine Mithilfe beim Aufbau des amerikanischen Verbands der Pharmaindustrie (Generic Pharmaceutical Industry Association) gibt Mike Puskar den Pharmaherstellern eine Stimme. In den Folgejahren tritt die GPIA für den Hatch-Waxman Act ein, der 1984 verabschiedet wird.

    Mike Puskar
  9. Erster am Markt
    0
    1984: Erster am Markt

    1984: Erster am Markt

    Der Generika-Hersteller Mylan erhält die Genehmigung, das erste eigenständig entwickelte Medikament MAXZIDE® (Tabletten mit der Wirkstoffkombination Triamteren und Hydrochlorothiazid) in den USA zu vermarkten.
    1984: Erster am Markt
  10. 1989: Das Richtige tun – nicht das Einfache
    0
    1989: Das Richtige tun – nicht das Einfache

    1989: Das Richtige tun – nicht das Einfache

    Mylan fallen Unregelmäßigkeiten bei den verkürzten Zulassungsverfahren der FDA auf. Durch unsere Recherchen werden Betrugs- und Korruptionsfälle in der Branche aufgedeckt. Daraufhin überarbeitet die FDA ihre Prüfverfahren für generische Medikamente und erlässt neue Schutzvorschriften, um die Sicherheit der Verbraucher zu gewährleisten.
    1989: Das Richtige tun – nicht das Einfache
  11. 1993-1996: Ausweitung des Portfolios
    0
    1993-1996: Ausweitung des Portfolios

    1993-1996: Ausweitung des Portfolios

    Mit der steigenden Nachfrage nach hochwertigen, bezahlbaren Arzneimitteln steigt der Konkurrenzdruck am Markt.

    • 1993 übernehmen wir Bertek Inc., ein Innovationsunternehmen im Bereich transdermale therapeutische Systeme. Bertek wird später in Mylan Technologies Inc. – kurz MTI – umbenannt.
    • Mit der Übernahme von UDL, dem führenden Hersteller von Einzeldosierungsverpackungen in den USA, erweitert Mylan im Jahr 1996 sein Sortiment um diese Verpackungsform.
    • Zur selben Zeit steigt die Generika-Quote auf etwa 47 %, und wir bauen unseren Marktanteil aus, indem wir von Handelsmarken auf die Herstellermarke „Mylan“ umstellen.
    1993-1996: Ausweitung des Portfolios
  12. 1993: Neuer CEO
    0
    1993: Neuer CEO

    1993: Neuer CEO

    Mike Puskar wird Chairman und CEO.
    1993: Neuer CEO
  13. Führende Pharmaunternehmen
    0
    Führende Pharmaunternehmen

    1995: Wieder die Nr. 1

    Wir sind Hersteller der am meisten verabreichten Generika- und Marken-Pharmaprodukte in den USA.
    Führende Pharmaunternehmen
  14. Mylan-Umsatz 2002
    0
    Mylan-Verpackungen

    2002: Aufbruch ins 21. Jahrhundert

    Zu Beginn des fünften Jahrzehnts seines Bestehens setzt Mylan 1 Mrd. US-Dollar um.
    Mylan-Verpackungen
  15. Robert J. Coury
    0
    Robert J. Coury

    2002: Robert J. Coury

    Robert J. Coury wird in den Board of Directors gewählt und zum stellvertretenden Chairman und CEO ernannt.
    Robert J. Coury
  16. 2004: Im Aktienindex S&P 500 gelistet
    0
    2004: Im Aktienindex S&P 500 gelistet

    2004: Im Aktienindex S&P 500 gelistet

    2004 wird Mylan im Aktienindex S&P 500 gelistet und produziert mit 11 Mrd. Arzneimitteleinheiten mehr als jedes andere Pharmaunternehmen.
    2004: Im Aktienindex S&P 500 gelistet
  17. 2004-2006: Organisches Wachstum
    0
    2004-2006: Organisches Wachstum

    2004-2006: Organisches Wachstum

    In den USA steigt der Einsatz von Generika durch den Medicare Prescription Drug, Improvement and Modernization Act und das zunehmende Alter der Medicare-Versicherten stark an und klettert Ende des Jahrzehnts auf 78 %. Unser Plan, durch organisches Wachstum und Übernahmen von einem mittelständischen Unternehmen zu einem weltweiten Marktführer aufzusteigen, ist aufgegangen.
    2004-2006: Organisches Wachstum
  18. 2006: Neue Standards in der Gesundheitsversorgung
    0
    2006: Neue Standards in der Gesundheitsversorgung

    2006: Wir setzen Standards in der Gesundheitsversorgung

    Heather Bresch, Mitglied der Geschäftsleitung, sagt vor einem Sonderausschuss des US-Senats aus, der sich mit den Auswirkungen des Alterns der Gesellschaft befasst. Es geht darum, dass Rücklagen/Einsparungen des/im Gesundheitswesen in Milliardenhöhe in Gefahr sind.
    2006: Neue Standards in der Gesundheitsversorgung
  19. 2007: „Going Global“-Strategie
    0
    2007: „Going Global“-Strategie

    2007: „Going Global“-Strategie

    Durch eine Mehrheitsbeteiligung an Matrix Laboratories, einem Hersteller pharmazeutischer Wirkstoffe (APIs), und die Übernahme des Generika-Geschäfts der Merck KGaA werden wir zu einem weltweit agierenden Unternehmen. 

    • Matrix unterhält kosteneffektive Fertigungsanlagen in Indien und China und Marketingstandorte in Westeuropa und Afrika. Matrix gewährt uns eine uneingeschränkte Kontrolle der Lieferkette und erweitert das Spektrum der Darreichungsformen und Indikationsgebiete, z. B. die Verfügbarkeit antiretroviraler Arzneimittel für Menschen mit HIV/AIDS.
    • Über das Generika-Geschäft der Merck KGaA werden Produkte in mehr als 90 Ländern vermarktet. Durch Synergieeffekte gewinnen wir weltweit massiv an Bedeutung, erweitern unser Produktportfolio und dringen in neue Märkte vor.
    *Daten bereitgestellt von IMS, 1987-2012
    2007: „Going Global“-Strategie
  20. Mylan-Umsatz 2008
    0
    2008: Kontinuierliches Wachstum

    2008: Kontinuierliches Wachstum

    Wir setzen 5 Mrd. US-Dollar um.
    2008: Kontinuierliches Wachstum
  21. 2009: Weltmarktführer
    0
    2009: Weltmarktführer

    2009: Weltmarktführer

    • Mike Puskar zieht sich aus der Unternehmensleitung zurück und Robert J. Coury wird neuer Vorsitzender.
    • Wir bringen den EpiPen® Adrenalin-Autoinjektor der nächsten Generation in der USA auf den Markt.
    • Mit LANSOPRAZOLE (Lansoprazol-Kapsel mit verzögerter Wirkstofffreisetzung) führen wir unser erstes weltweites Produkt ein.
    • Lopinavir/Ritonavir, ein innovatives, wärmebeständiges ARV-Arzneimittel für den Einsatz in Ländern ohne ausreichende Kühlmöglichkeiten, wird entwickelt.
    • Robert J. Coury und der ehemalige US-Präsident Bill Clinton erklären ihre gemeinsame Absicht, Menschen mit HIV/AIDS in der Dritten Welt den Zugang zu einer besseren und bezahlbaren Behandlung zu ermöglichen.
    • Mylan wird als Fortune 500-Unternehmen gelistet.
    2009: Weltmarktführer
  22. 2010: Bioniche Pharma
    0
    2010: Bioniche Pharma

    2010: Bioniche Pharma

    Durch die Übernahme von Bioniche Pharma erweitern wir unser Portfolio an Injektionspräparaten in den Bereichen Orthopädie, Rheumatologie, Urologie und Dermatologie.
    2010: Bioniche Pharma
  23. Mylan-Buch
    0
    Mylan-Buch

    2011: Unsere ersten 50 Jahre

    • Mylan feiert 50 Jahre unkonventionellen Erfolg.
    • Wir erwerben Rechte an der respiratorischen Technologieplattform von Pfizer.
    Mylan-Buch
  24. FDASIA
    0
    GDUFA

    2012: Unterstützung nationaler Richtlinien

    Unter Führung von Heather Bresch setzt sich Mylan für den Food and Drug Administration Safety and Innovation Act (FDASIA) ein, der nationale und ausländische Hersteller zur Einhaltung eines globalen Qualitätsstandards verpflichtet. Das Gesetz beinhaltet auch den Generic Drug User Fee Act (GDUFA). Das gemeinsame Ziel von FDASIA und GDUFA besteht darin, den Zugang zu sicheren und wirksamen Generika zu verbessern. Gleichzeitig soll die Produktion der Arzneimittel und deren Inhaltsstoffe sowie die Lieferung der Produkte in die ganze Welt transparenter gestaltet werden.
    GDUFA
  25. Führungsriege von Mylan
    0
    Führungsriege von Mylan

    2012: Verstärkung der Geschäftsleitung

    Mylan führt eine neue, erweiterte Management-Struktur ein, um das Unternehmen weiter auf Erfolgskurs zu halten. Robert J. Coury wird neuer geschäftsführender Vorsitzender des Aufsichtsrats. Heather Bresch übernimmt die Position des CEO, und Rajiv Malik steigt zum President auf.
    Führungsriege von Mylan
  26. 2012: Beispielloses Wachstum
    0

    2012: Beispielloses Wachstum

    • Wir weiten unser Geschäft auf Indien aus und bauen gemeinsam mit Pfizer eine Präsenz in Japan auf.
    • Die Nationale Organisation Indiens zur Eindämmung von AIDS (National AIDS Control Organization of India, NACO) entscheidet sich für Mylan als Lieferanten, und das südafrikanische Gesundheitsministerium kooperiert mit Mylan als Hauptlieferant antiretroviraler Arzneimittel.
    • An die 40 % der behandelten Patienten in Entwicklungsländern verwenden Mylan-Produkte.
  27. Firmenzentrale von Mylan
    0
    Firmenzentrale von Mylan

    2013: Neue weltweite Firmenzentrale

    Wir nehmen den Geschäftsbetrieb in unserem neuen Robert J. Coury Global Center in Pittsburgh, Pennsylvania, auf – einem modernen Gebäude mit 26.000 Quadratmetern auf fünf Stockwerken.
    Firmenzentrale von Mylan
  28. 2013: Weiter führend am Weltmarkt
    0
    2013: Weiter führend am Weltmarkt

    2013: Weiter führend am Weltmarkt

    • Wir führen unser Portfolio antiretroviraler Arzneien in Südafrika ein.
    • Der EpiPen® Adrenalin-Autoinjektor feiert seinen 25. Geburtstag als meistverordneter Adrenalin-Autoinjektor in den USA.*
    • Mylan übernimmt Agila Specialties und baut seine weltweite Führung im Bereich Injektionspräparate aus.
    *Daten bereitgestellt von IMS, 1987-2012
    2013: Weiter führend am Weltmarkt
  29. 2015

    2015: Gesundheitsversorgung verbessern - Für eine bessere Welt

    Mylan übernimmt von Abbott den Geschäftsbereich „Developed Markets Specialty and Branded Generics Business“ für Märkte außerhalb der USA.
Zuletzt aktualisiert am  20.03.2017